Startseite  - Impressum  - Datenschutzerklärung
 
 
 
Schulleben
 

Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Jahr wurde in der Hans-Scholl-Grundschule am 08. April der beste Vorleser der dritten Jahrgangsstufe im Rahmen eines Vorlesewettbewerbs ermittelt.

Die zehn Sieger, die sich auf Klassenebene gegenüber ihren Klassenkameraden durchgesetzt hatten, traten im Mehrzweckraum der Grundschule gegeneinander an, um aus ihren Reihen die Schulsieger zu ermitteln. Die Silbermedaille hatten diese sieben Mädchen und drei Jungen in jedem Fall schon mal sicher und auch verdient, denn alle Kinder erweckten durch ihren Lesevortrag für ihre Zuhörer die vorgetragenen Geschichten förmlich zum Leben. Die Jury hatte es dementsprechend nicht leicht. Frau Beate Fenz aus der Stadtbücherei, Frau Nelly Poychronidis, Mitglied des Elternbeirats und Andrea Fritsch, Konrektorin bewerteten den Lesevortrag hinsichtlich Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis. Dazu las jedes Kind zusätzlich zu der Stelle aus seinem Lieblingsbuch auch einen bereitgestellten kleinen Fremdtext aus dem Klassiker „Eine Woche voller Samstage“ vor.

In der anschließenden feierlichen Siegerehrung würdigte die Jury zunächst nochmals die Leistungen der Klassensieger mit einem Buchgeschenk, bevor das Geheimnis gelüftet wurde, welche drei Kinder die gesetzten Kriterien am besten erfüllt hatten. Die drei Schulsieger Elissa, Kl.3D (1. Platz), Tamina, Kl. 3B (2. Platz) und Lisa, Kl. 3A (3. Platz) konnten zusätzlich noch ein weiteres Buch zum Schmökern mit nach Hause nehmen. Der Dank an die Mitglieder der Jury galt in diesem Jahr in ganz besonderem Maße Frau Fenz, die in diesem Schuljahr das letzte Mal als Jurorin fungierte. Als Leiterin der Stadtbücherei nahm sie sich viele Jahre lang die Zeit uns bei der Prämierung der besten Vorleser fachkundig zu unterstützen, wofür sich Frau Donaubauer mit einem Präsent recht herzlich bedankte.